.

Schimmelsaison beginnt. Gegen Schimmel im Wohnräumen.

Wärmedämmung von innen oder außen beugt vor.

Mit der kalten Jahreszeit beginnt auch die Gefahr der Schimmelbildung in Wohnräumen. Richtiges Heizen und Lüften ist die Grundvoraussetzung, um Schimmel im Wohnraum zu vermeiden. Darüber hinaus hilft nur Wärmedämmung - großflächig von außen oder punktuell von innen.

 

Ein Vollwärmeschutz von außen muß großflächig aufgebracht werden. Innen-Dämmung kann auch punktuell angebracht werden. Das bedeutet: mehr Wärmedämmung, besseres Raumklima und Wirkung gegen Schimmelbildung - auch nur in Teilbereichen.

 

Bei Wänden mit zu geringer Wärmedämmung oder bei Wärmebrücken kondensiert Luftfeuchtigkeit an der zu kühlen Wandoberfläche im Rauminneren. Zu wenig Luftaustausch verstärkt diesen Mangel zusätzlich. Diese Feuchtigkeit an den Wandoberflächen führt in der Folge zum Wachstum gesundheitsgefährdender Schimmelsporen. Wird diesem Problem nicht entgegengewirkt, breitet sich Schimmel entsprechend großflächig aus. Neben der möglichen gesundheitlichen Gefahr des Schimmels, verschlechtert sich das Raumklima und es kommt nicht selten zu unange-nehmer, muffiger Raumluft. Zudem verursachen schlecht gedämmte Außenwände auch hohe Heizkosten.

 

Die Lösung für eine Innendämmung:

Durch eine Innendämmung mit profiKLIMA-Kalziumsilikat-Platten kombinieren Sie die Vorteile der Wärmedämmung mit einer effektiven Feuchtigkeitsregulierung. Dadurch wird die Wandoberflächentemperatur erhöht und Kondensatbildung an den Wänden vermieden. Denn: Feuchte-Stopp ist gleich Schimmel-Stopp! Das Anbringen der profiKLIMA-platte ist eine fachgerechte Ursachenbeseitigung bei Schimmelbefall. Zusätzlich werden durch die wärmedämmende Wirkung die Heizkosten reduziert und ein angenehmes Raumklima geschaffen. .

 

Wir beraten Sie gerne über Möglichkeiten der Wärmedämmung von außen oder innen.

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine e-mail.



Sie sind hier: www.hau-bau.de / News / Aktuelles
.
.

xxnoxx_zaehler